Give us feedback


www.tide-project.eu

Project part-financed by the European Union (European Regional Development Fund)

The Interreg IVB North Sea Region Programme


Disclaimer:
The authors are solely responsible for the content of this report. Material included herein does not represent the opinion of the European Community, and the European Community is not responsible for any use that might be made of it.
Back to overview reports



The tidal Elbe - a people's perspective

7. 7. Bibliography

ARBEITSGRUPPE ELBEÄSTUAR (2012): Integrierter Bewirtschaftungsplan für das Elbeästuar. Online im Internet: http://www.natura2000-unterelbe.de/links-Gesamtplan.php (Zugriff 28.6.2012).

BERGER, P.L. & T. LUCKMANN (1998): Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit. Frankfurt.

BÖCHER, M. & M. KROTT (2002a): Strategieempfehlungen für Konsensverfahren in der Naturschutzpolitik – Ergebnisse aus einem FuE-Vorhaben. In: Erdmann, K.-H., C. Schell (Hrsg.): Naturschutz und gesellschaftliches Handeln. Münster, S. 169-182.

BÖCHER, M. & M. KROTT (2002b): Vom Konsens zur politischen Umsetzung. Wann verlaufen naturschutzpolitische Konsensprozesse erfolgreich? In: Natur und Landschaft. Band 77, S. 105-109.

BRENDLE, U. (1999): Musterlösungen im Naturschutz. Politische Bausteine für erfolgreiches Handeln. Münster.

BLICKLE, P. (2002): Heimat – A critical theory of the German idea of homeland. Camden House, Rochester.

BUCHECKER, M. (2000): Regionale Identität. Online im Internet: http://www.wsl.ch/land/alpscapes/ schwep4/ident.pdf. (15.06.2009).

EISSING H., N. FRANKE & S. KÖRNER (2003): Der Beitrag des Naturschutzes zur nachhaltigen Entwicklung: Heimaterfahrung und regionale Identifikation fördern. In: Politische Ökologie 85, S. 73-76.

FRANKE, N., B. RATTER & T. TREILING (2009): Heimat und Regionalentwicklung an Mosel, Rhein und Nahe - empirische Studien zur Regionalen Identität in Rheinland-Pfalz. Mainzer Geographische Studien, Sonderband 5. Geographisches Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

HAFEN HAMBURG (2012): Schiffsankünfte im Hamburger Hafen. Online im Internet: http://www.hafen-hamburg.de/content/schiffsank%C3%BCnfte-im-hamburger-hafen (Zugriff 10.7.2012)

HARTKE, W. (1962): Die Bedeutung der geographischen Wissenschaft in der Gegenwart. In: Tagungsberichte und Abhandlungen des 33. Deutschen Geographentag in Köln 1961. Wiesbaden, S. 113-131.

IPSEN, D. (1993): Regionale Identität. Überlegungen zum politischen Charakter einer psy-chosozialen Raumkategorie. In: Raumforschung und Raumordnung. Jg. 51/Band 1. Köln, S. 9-18.

IPSEN, D. (1999): Was trägt der Raum zur Entwicklung der Identität bei? Und wie wirkt sich diese auf die Entwicklung des Raumes aus. In: Thabe, S.: Räume der Identität – Identität der Räume. Dortmunder Beiträge zur Raumplanung. Band 98. Dortmund, S. 150-160.

MIGGELBRINK, J. (2002): Der gezähmte Blick. Zum Wandel des Diskurses über „Raum“ und „Region“ in humangeographischen Forschungsansätzen des ausgehenden 20.Jahrhunderts. Leipzig (=Beiträge zur regionalen Geographie, 55).

RATTER, B.M.W. (2001): Natur, Kultur und Komplexität - Adaptives Management am Niagara Escarpment in Ontario Kanada. Springer, Heidelberg.

RATTER, B.M.W. (Hrsg., 2005): Heimat und Naturschutz im Mittelrheintal. Mainzer Geographische Studien, Sonderband 2. Geographisches Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

RATTER, B.M.W. & K. GEE (2012): Heimat – A German concept of regional perception and identity as a basis for coastal management in the Wadden Sea. In: Ocean & Coastal Management. doi:10.1016/j.ocecoaman.2012.04.013.

RATTER, B. & T. TREILING (2008): Heimat und Naturschutz im Nahetal. Mainzer Geographische Studien, Sonderband 4. Geographisches Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

RATTER, B., M. LANGE & C. SOBIECH (2009): Heimat, Umwelt und Risiko an der deutschen Nordseeküste. Die Küstenregion aus Sicht der Bevölkerung. GKSS-Bericht 2009/10. Helmholtz Forschungszentrum GKSS, Geesthacht.

SCHWINEKÖPER, K. (2005): Heimat, Naturbewahrung und Naturwahrnehmung im Wandel der Zeiten. In: Blessing, K. (Hrsg.): Heimat und Natur: wissen, woher wir kommen, wo wir sein wollen und wo wir hinkönnen. Beiträge der Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg 37, S. 17-27.

STALLHOFER, B. (2000): Grenzenloser Böhmerwald? Landschaftsnamen, Regionen und Regionale Identitäten. Bayerischer Wald, Oberpfälzer Wald, Šumava, Ceský les und Mühlviertel im geographisch-empirischen Vergleich. Regensburger Beiträge zur Regionalgeographie und Raumplanung (=RBRR) Band 7. Institut für Geographie an der Universität Regensburg, Verlag M. Laßleben, Kallmünz.

STATISTISCHES BUNDESAMT (2010): Bevölkerungsstatistik nach Gemeinden. Online im Internet: http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Navigation/Statistiken/Regionales/GVOnlineAbfrage,templateId=renderPrint.psml__nnn=true (Zugriff 15.10.2011)

VON DER HEIDE, H.-J. (1995): Grundlagen für das Regionalmarketing In: Beyer, R.: Stadt- und Regionalmarketing – Irrweg oder Stein der Weisen. Materialien zur Angewandten Geographie. Band 29. Bonn, S. 83-96.

WEICHHART, P. (2008): Entwicklungslinien der Sozialgeographie. Von Hans Bobek bis Benno Werlen. (Reihe Sozialgeographie Kompakt, Band 1). Stuttgart.

WEICHHART, P. (1999): Die Räume zwischen den Welten und die Welt der Räume. In: Meusburger, P. (Hrsg.): Handlungszentrierte Sozialgeographie. Benno Werlens Entwurf in kritischer Diskussion. Erdkundliches Wissen, Heft 130. Steiner, Stuttgart, S. 67-94.

WEICHHART, P. (1990): Raumbezogene Identität. Bausteine zu einer Theorie räumlich-sozialer Kognition und Identifikation. Erdkundliches Wissen, Heft 102. Steiner, Stuttgart.

WEICHHART, P., C. WEISKE & B. WERLEN (Hrsg., 2006): Place Identity und Images. Das Beispiel Eisenhüttenstadt. Abhandlungen zur Geographie und Regionalforschung. Band 9. Wien.

WEIGL, M. (2005): Was bedeutet Identität? – Wie entsteht regionale Identität? IBA-Konferenz „Regionale Identität und Tourismus“. Online im Internet: http://www.identityresearch.eu/ theorie/Identitaet.pdf. (15.06.09).

WERLEN, B. (2010): Gesellschaftliche Räumlichkeit 1. Orte der Geographie. Stuttgart.


Back to top